Linuxtag 2011 @Berlin

Ja, ich war wieder da, vom 11. bis zum 14. Mai, und vorneweg – es war gut und hat sich auf jeden Fall für mich gelohnt!

 

Tag 1

11:00 – 12:00 Uhr —> „ITIL – EInführung mit iTop“
12:00 – 13:00 Uhr —> „Mit OTRS und opsi IT-Serviceprozesse optimieren“
15:00 – 16:00 Uhr —> „Low-Cost High-Impact Branding for Startups“

 

Tag 2

10:00 – 11:00 Uhr —> „Server – Redundanz und Lastverteilung einfach in eigene Anwendungen integrieren — mir Reliable Server Pooling und RSPLIB“

11:00 – 12:00 Uhr —> „Dovecot — Warum man keinen anderen IMAP-Server mehr haben will“
12:00 – 13:00 Uhr —> „Enterprise Monitoring mit Icinga“
15:00 – 16:00 Uhr —> „Fehler finden – ein strategischer Guide“
16:00 – 17:00 Uhr —> „Why LibreOfice is the Office suite of the future“
17:00 – 18:00 Uhr —> „Hochverfügbarkeitscluster mit UCS, Heartbeat, LVM und Software-RAID“

 

Tag 3

10:00 – 11:00 Uhr —-> „Was ist neu in Postfix 2.8“
11:00 – 12:00 Uhr —-> „Neues von Apache: Webserver 2.4 ante portas“
13:00 – 17:00 Uhr —-> „LPIC-1 Zertifizierungsprüfungen (101 & 102)“
17:00 – 18:00 Uhr —-> „Hacking Contest“

 

Tag 4

11:00 – 12:00 Uhr —-> „Aufgaben und Perspektiven bei einem produktorientierten Open Source Unternehmen“
12:00 – 13:00 Uhr —-> „Datenquellen für OpenStreetMap in MV: Rostock als erfolgreiches Beispiel“
14:00 – 15:00 Uhr —-> „Keynote: Strassemeyer (IBM) vs. Kernelentwickler“